Startseite
    Daily Brainfuck
    Short Stories
    Lyrik
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   DER GESTRECKTE MITTELFINGER
   MATULA RECORDS
   FRONT
   JUNGLE WORLD
   WHERE THE WILD WORDS ARE
   THE RALF BLOG
   ENPUNKT BLOG
   HUMAN PARASIT
   KEN YAMAMOTO SPOKEN WORD POETRY

http://myblog.de/gelegenheitsjobsucher

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Daily Brainfuck

DIESES BLOG ZIEHT UM

ihr findet den Gelegenheitsjobsucher-Blog von nun an auf http://fuckyou.blogsport.de
17.1.07 01:30


LILY MUNSTER IST TOD!

Die Darstellerin der Lily Munster, Yvonne de Carlo, welche das Familienoberhaupt der genialen "The Munsters" Serie aus den 60igern spielte,  verstarb am Montag im Alter von 84 Jahren.

Es sterben also auch Untote.  

 

11.1.07 14:07


NA IHR ARSCHPROLETEN!

Gut ins neue Jahr gerutscht? Bei mir war es dieses Jahr mal etwas ruhiger, aber dennoch in Ordnung. Ich habe ja genügend Leben und Party Tag für Tag und muss mich dafür nicht auf zwei, drei Tage im Jahre im fokussieren, wo ich dann unbedingt die Sau raus lassen muß, so wie ganzen Arschkrampen, die dieses Land bevölkern und an Sylvester im Schlachthof tanzen waren. Muß schrecklich gewesen sein. Ohne mich! hehe.
Was gibt´s sonst so neues? Nun, wenn ihr zeitung gelesen habt, dürftet ihr es wissen: ich wohne nicht nur in der Stadt des dreistesten Arbeitslosen, sondern auch in der Stadt der dümmsten SPD-Politiker, nämlich in Wiesbaden. Hier sind demnächst die Wahlen zum Oberbürgeremeister und die SPD hat extra einen Pfaffen freigekauft, damit der für sie kandidieren kann. Wahlplakate werden gedruckt und in der Stadt verteilt und aufgehängt. Der Pfaffe wird durch die Stadtteile geschickt . um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, um von ihren Sorgen und Nöten zu erfahren. Und da er Pfaffe ist, kann er das natürlich gut. Seine Umfragewerte steigen, es sieht wirklich gut für ihn aus. Da ändert es auch nichts, das er dem Problembären Kurt Beck die hand geschüttelt hatte, seine Popularität blieb ungebrochen. Und dann, ja dann kam der verhängnisvolle 4. Januar, der Tag des Anmeldeschlusses, an dem nichts geschah. Überhaupt nichts. Erst ein Tag später ging die Anmeldung für den SPD-Pfaffen beim Wahlleiter ein und damit ein Tag zu spät. Und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, nur soviel: Ha ha!
Bisher ist der komplette SPD-Vorstand Wiesbadens zurück getreten und der Pfaffe ersteinmal arbeitslos. In seiner Gemeinde kann er nichht zurück, die haben sich in der Zwischenzeit einen neuen Pfaffen angelacht, die nächste Oberbürgermeisterwahl in Wiesbaden ist erst in ein paar Jahren. Was nun? Vielleicht hilft eine kleine Kontaktanzeige: christlich-orientierter Fast-Bürgermeister sucht Gemeinde für ein Priester- oder Bürgermeisteramt.
Ich drücke jedenfalls die Daumen.

 
8.1.07 13:35


p.s.

gerade läuft "bottom of the world" und GENAU SO FÜHLE ICH MICH! schön, komisch, traurig, oder wie auch immer. plötzlich fließen die lebenssäfte wieder durch meinen ausgemerkelten körper. 5:42minuten die dir das leben schenken. die dich fortuna küssen lassen, das du diese klänge noch hören darfst. 5:42minuten, die das leben erträglich machen. 5:42minuten, die eine traurige geschichte erzählen, so traurig, das du weißt, so traurig wird es nicht, 5:42minuten, die sagen, so traurig möchte ich auch mal sein, 5:42minuten schönheit, 5:42minuten, dieses gefühl, das ich einfangen möchte, so schaurig-schön, so erhaben, so großartig. 5:42minuten, mehr sind es nicht, sie genügen. danke. danke tom. danke tom waits. danke für diese 5:42minuten. danke.
30.12.06 03:25


WIR WERDEN SEHEN

der alkohol quillt mir aus den ohren.

lang war es heute abend. und ereignislos. mein bester freund hat eine tolle frau gefunden. ich hoffe für ihn, das er es nicht wieder versaut.

danach wurde ich zeuge eines gesprächs zwischen einer politik-interessierten schülerin und einer fast-spd-abgeordneten. langweilig. immerhin konnte ich aufschnappen, das die cdu mehr säuft. aber das ist ja keine neuigkeit. wer sich cdu politiker anschaut, merkt das sofort. aber ich muß aufpassen, so parteilos ich bin, so besoffen ist meine schreibe. ihr glaubt gar nicht, wie schwer es gerade ist, die richtigen buchstabentasten zu erwichen.

dann verschleppte michn ulle in den schlachthof, wo es auch nicht besser wurde. fleischbescau deluxe. doch wenn man in festen händen ist und sowieso nie einen coolen anmachspruch parat hat, ist das auch langweilig. abgehakt.

zuhause, alleine, in meinem kleinen kämmerlein, fühle ich mich eh wohler.

ich höre gerade die neue tom waits platte "orphans" und wie soll es anders sein, ist sie großartig.

gerade kam mir ein großer schwall kotze hoch, wie passend zu diesem abend.

wird wohl besser sein, mich jetzt schlafen zu legen.

30.12.06 03:08


UND ES GEHT SCHON WIEDER LOS

genau genommen  letzten samstag, als mir bei dem verzerr eines übelst leckeren vollkorn müslis, die füllung aus der fresse fiel. gut das mir dies genau vor dem feiertagschaos passierte.

egal, der nerv ist tot, ich verspüre keinen schmerz. heute war ich bei meiner zahnärztin und nachdem circa acht augen in meinen rachen blickten, wurde klar, demnächst sehe ich aus wie der beißer.! noch mehr silber in mein maul!

meine krohne wird in china gefertigt werden. endlich ein könig!

heißt für mich, demnächst keine zahnpasta mehr, sondern politur. aber egal, wenn es der zahnpflege dient. 

aber weg von den zähnen, hin zur szene. har har. gestern hatten wir ja die lesung und das war echt cool. über zwei stunden wollte uns das gut gefüllt cafe klatsch ertragen. danke.

und sonst? ja, prima. das bier fließt leider öfter, als die worte. aber gerade, ist das egal. zwischen den jahren, ist es das beste diesen gesellschaftlichen ausnahmezutand, zwischen besinnlichkeit und feuerwerk geballer zu überbrücken.

23 bier später sitze ich hier, den bad taste abend im klatsch hinter mir. höre gerade die gelungene aufnahme der lesung und freu mich.

immerhin der zweite tag hintereinander, an dem ich mit einem grinsen penne gehe.

das ist doch einiges! 

 

 

29.12.06 01:40


HEUTE ABEND LESUNG IM CAFE KLATSCH!

Punkrock-lesung und spoken word poetry!

Ein Abend voller Punkrock und Poesie. Geschichten aus dem After der Gesellschaft. Jede Zeile ist infiziert vom Terror des deutschen Albtraums. Sie artikulieren die Ängste und Agonien einer nach hundertausenden zählenden Minorität im Niemandsland zwischen brutaler Entmenschlichung und ohnmächtiger Verzweiflung. Es lesen die unnachahmlichen MÖB MAßLOS, JENS JEKEWITZ  und FALK FATAL.


Beginn 20.30 Uhr
Eintritt frei.

P.S. Der Slam letzte Woche verlief wider Erwarten sehr gut. Bin Zweiter geworden. Hätte ich selbst vorher nicht geglaubt.

 

27.12.06 10:34


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung